Heimatchörli Ennenda

 
 
 

 

 

Nordostschweizerisches Jodlerfest, Appenzell


Das Heimatchörli Ennenda hat am 31. Nordostschweizerischen Jodlerfest in Appenzell teilgenommen. Nach mehrmaligen Unterbrüchen im Chorsingen in den vergangenen zwei Jahren entschied der Verein eine Teilnahme mit Bewertung ohne Klassierung. Das gewählte Wettlied „Sennegruess“ von Jean Clèmencon wurde lebhaft und überzeugend vorgetragen. Die durchaus positive Bewertung laut Festbericht zeigt auf, dass wir wieder in Fahrt gekommen sind. Der Umstand, dass diese Leistung unter der neuen Leitung von Marcel Frischknecht in seinem ersten Jahr als Chorleiter im Heimatchörli erreicht wurde, stimmt uns zuversichtlich für die Zukunft. Für Marcel war es das erste Mal, dass er einen Jodelchor zu einem Wettvortrag fit machen musste.


Nun blicken wir zuversichtlich auf unsere Konzerte von Samstag 8. Oktober in Ennenda und Sonntag 9. Oktober in Linthal und nutzen die Zeit bis dahin zur intensiven Probenarbeit. Wir freuen uns schon heute darauf, sie als Publikum zu den unterhaltsamen Konzerten begrüssen zu dürfen. Neben dem Heimatchörli erwarten sie das Nachwuchs-Jodelduett Ladina Kern und Seraine Kundert. Aus Appenzell wird die Jugendformation bestehend aus vier Geschwistern mit dem Namen „Echo vom Gerstgarten“ mit von der Partie sein. Eine Formation in typischer Appenzellerbesetzung, die 2021 den Nachwuchswettbewerb in der Sparte Volksmusik gewonnen hat. 

Bis bald - ihr Heimatchörli Ennenda